Basteln im Herbst

Die Tage werden wieder kürzer und das Wetter lädt nicht mehr allzu oft dazu ein, sich an der frischen Luft zu bewegen. Der Herbst ist genau die richtige Zeit, sich mal wieder mit tollen Bastel Ideen zu befassen. Immerhin bietet diese Jahreszeit zahlreiche Utensilien an, aus denen man tolle Dinge zaubern kann.

Die Klassiker

Basteln im Herbst, das heißt schon seit zig Generationen, Kastanien und Blätter sammeln. Denn damit lassen sich nicht nur einzelne Figuren gestalten, sondern ganze Geschichte darstellen. Kastanien sind seit jeher beliebt, wenn es darum geht, daraus kleine Tiere zu gestalten. Alles was man dazu benötigt, sind ein Holzbohrer und ein paar kleine Holzstäbchen. Idealer Weise verwendet man hier die guten alten Zahnstocher. Doch nicht nur Kastanien, auch Eicheln eignen sich dazu.
Mit den Blättern kann man wunderschöne Bilder gestalten. Ein Baumstamm mit Tusche gezeichnet bekommt ein echtes Blattwerk.
Was im Herbst überhaupt nicht fehlen darf, sind Drachen. Diese gehören einfach dazu. Farbiges Bastelpapier in der typischen Drachenform geschnitten kann genauso mit bunten Blättern gestaltet werden.

Basteln zu Halloween

Herbst heißt aber auch inzwischen Basteln für Halloween. Das gruselige Fest hat sich hier recht gut integriert und da ist kein Wunder, dass man kurz vor Ende Oktober ganz andere Dinge basteln möchte. Fledermäuse, Gespenster und Co sind ein absolutes Muss. Diese kann man schon mit den Kleinsten lustig gestalten. Größere Kindern haben am Schnitzen der Kürbisse sehr viel Spaß. Zunächst sollte man sich eine kleine Skizze anfertigen, um das Schnittmuster auf den ausgehöhlten Kürbis zu übertragen. Schaurig schöne Figuren aus Pappe sind mit etwas Geschick ebenso schnell gefertigt und können als Türbild tolle Dienste leisten.

Herbstzeit ist eben Bastelzeit.

Bild: Grace Winter / pixelio.de

Comments are closed.